Stand: 19.05.2020

Kein Unterricht und keine Notbetreuung am Brückentag

Liebe Eltern,

aufgrund vermehrter Nachfragen informieren wir Sie erneut zum „Brückentag“, Freitag, 22.05.2020.
An diesem Tag findet an keiner der Schulen in Lahr Unterricht statt, auch keine Notbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Die Schul-Info-App wurde in den letzten Tagen langsam geladen, da der Anbieter mit einem hohen Ansturm zu kämpfen hatte. Die Probleme sollten nun behoben sein.


Stand: 13.05.2020

Einteilung Ihrer Kinder für die kommenden Schulwochen

Liebe Eltern,

ab dem 18.05.2020 beginnt der Präsenzunterricht für die vierten Klassen.

Die Unterrichtszeiten lauten folgendermaßen:

Klasse 4b:     08.30 Uhr – 11.15 Uhr

Bus ab Hugsweier:               08.15 Uhr

Bus ab Hebelschule:             11.25 Uhr

Klasse 4a:      08.45 Uhr – 11.30 Uhr

Die Einteilung der Klassen in Kleingruppen wird am Montag durch die Klassenlehrerinnen vorgenommen.

Um die Vorgaben der Landesregierung bezüglich Abstandsregelungen einzuhalten, werden die Klassen in zwei Gruppen unterteilt. In diesen Gruppen kommen zusätzliche Lehrkräfte zum Einsatz.

Die Planung für die Zeit nach den Pfingstferien für alle Klassen ist wie folgt:

Ihre Kinder besuchen abwechselnd eine Woche die Schule und arbeiten die zweite Woche von zuhause aus (Rollierendes System).

KalenderwocheVomBis zumKlassen
3415.06.19.061 und 3
3522.06.26.06.2 und 4
3629.06.03.07.1 und 3
3706.07.10.07.2 und 4
3813.07.17.07.1 und 3
3920.07.24.07.2 und 4
4027.07.29.07.Noch in Planung

In den jeweiligen Präsenzwochen wird es eine Frühgruppe und eine Spätgruppe geben. Die Zeiten lauten folgendermaßen:

Frühgruppe:             07.45 Uhr – 10.00 Uhr        (Bus ab Hugsweier: 07:35 Uhr)

Spätgruppe:             10.30 Uhr – 12.45 Uhr

Die Einteilung in die Gruppen erfolgt über die Klassenlehrer und wird Ihnen zeitnah mitgeteilt.

Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Hinweise bezüglich Hygiene- und Verhaltensempfehlungen für den Schulbesuch Ihrer Kinder.

Hygiene- und Verhaltensempfehlungen für den Schulbesuch

  • Die Kinder kommen pünktlich zum Unterrichtsbeginn und gehen direkt in ihr Klassenzimmer.
  • Im Klassenzimmer waschen sich die Kinder zuerst die Hände und sind dann an ihrem mit Namen gekennzeichnetem Platz.
  • Die Kinder gehen nur einzeln zur Toilette und warten, falls nötig, mit ausreichend Abstand.
  • Es findet Mathe-, Deutsch- und Sachunterricht statt.
  • Andere Fächer, sowie die Hofpause können aktuell nicht stattfinden.
  • Nach dem Unterricht gehen die Kinder sofort nach Hause.
  • Mitzubringen sind die folgenden Dinge:
  • Schulbücher und Hefte für Deutsch, Mathematik und Sachunterricht,
  • Schere und Kleber
  • Getränk (Kein Vesper – Bitte zuhause ausreichend frühstücken!)
  • Eine Alltagsmaske
  • Die Masken müssen bei Betreten und Verlassen des Schulgeländes getragen werden.
  • Im Klassenzimmer entscheiden die Lehrerinnen, ob der Abstand eingehalten werden kann, oder die Maske getragen werden muss.
  • Kinder mit Krankheitszeichen dürfen auf keinen Fall in die Schule kommen.

Falls Ihr Kind, oder eine Person aus der häuslichen Gemeinschaft zu den Risikopersonen gehört, melden Sie sich bitte telefonisch.

Wir bedauern sehr, dass kein Alltag wie vor der Schulschließung möglich ist und viele schönen Veranstaltungen nicht stattfinden können.

Wenigstens der persönliche Kontakt ist nun wieder möglich.

Ihnen und der ganzen Familie wünsche ich viel Gesundheit, Kraft und Energie in dieser ungewöhnlichen Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Schmidt, Rektor


Stand: 08.05.2020

Aktuelle Informationen zur schrittweisen Wiedereröffnung der Grundschulen

Liebe Eltern,

letzte Woche haben wir vom Kultusministerium Baden-Württemberg den genauen Ablaufplan erhalten, wie in den kommenden Wochen die Schulen langsam wieder geöffnet werden sollen. Dabei sollen die Kinder nur für wenige Stunden und nur in kleinen Gruppen in die Schule kommen.

BeginnWer und wie?
Ab 18.05.2020 Die 4. Klassen kommen täglich zur Schule und werden in vier Gruppen von 8.30 Uhr bis 11.15 Uhr unterrichtet.
Busabfahrtszeiten für die Kinder aus Hugsweier:

Ab Hugsweier: 08:15 Uhr
Zurück ab Hebelschule: 11:25 Uhr
Ab 15.06.2020 Rollierendes System für alle Grundschulkinder: Eine Woche haben die Klassenstufen 1 und 3, in der kommenden Woche
2 und 4 Unterricht. Es beginnen die Klassen 1 und 3.
(Den genauen Ablaufplan erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrerin, Ihrem Klassenlehrer.)

Die Notbetreuung wird weitergeführt.

Auch weiterhin finden Sie alle aktuellen Informationen auf unserer Homepage.  jph-schule-lahr.de

Unter dem Link www.km-bw.de finden Sie die ständig aktualisierten Informationen des Kultusministeriums.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Klaus Schmidt, Rektor


Stand: 18.04.2020

Schulbetrieb nach den Osterferien – Mitteilung der Schulleitung

Liebe Eltern der Johann- Peter- Hebel- Schule,

Sie haben sicherlich aus der Presse erfahren, dass die Grundschulen wegen der Corona – Pandemie noch nicht mit dem Unterricht beginnen können. Lediglich die Notbetreuung findet während der regulären Unterrichtszeit statt. Falls Sie eine solche brauchen, müssen sie sich bitte an die Stadt Lahr wenden. Gestern erhielten wir von der Stadtverwaltung folgende Meldung:

Am Mittwoch, 15.04.2020 wurde vonseiten der Landesregierung darüber informiert, dass weitere Berufs- und Bedarfsgruppen Anspruch auf die Notbetreuung erhalten und diese ausgeweitet wird.
Die neue Fassung der Corona-Verordnung wurde von Regierungsseite auf morgen Abend (Samstag, 18.04.2020) angekündigt.


Am Sonntag, 19.04.2020, wird unser städtischer Stab für außergewöhnliche Ereignisse tagen und darüber entscheiden, welche Auswirkungen die neuen Informationen aus der Corona-Verordnung für Lahr haben.

Wir planen Anfang kommender Woche, über die eingehenden und eingegangen Bedarfsmeldungen für die Kita-/Schul-/Hort-Notbetreuung auf Grundlage der bis dahin feststehenden Regelungen zu entscheiden. Sie erhalten dann Anfang nächster Woche eine Rückmeldung, ob Sie Anspruch auf eine Betreuung in der Notgruppe haben. Eine Betreuung kann frühestens ab Mittwoch, 22.04.2020 stattfinden.

Am 04.05.20 beginnt der Unterricht für Abschlussklassen der weiterführenden Schulen. Erst zu einem späteren noch zu bestimmenden Zeitpunkt werden die 4. Klassen der Grundschule wieder schrittweise mit dem Unterricht beginnen. Wie dieser aussieht wird noch erarbeitet.

Liebe Eltern, Sie werden wieder von den Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder mit Materialien versorgt. Bei Fragen oder Problemen nehmen Sie bitte mit der jeweiligen Klassenlehrerinnen Kontakt auf. Gerne können Sie auch mit mir telefonisch Kontakt aufnehmen.

Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Mithilfe während dieser schwierigen Zeit bedanken. Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.

Klaus Schmidt Rektor


Stand: 20.03.2020

Linksammlung für Eltern

Im Verlaufe der nächsten Tagen und Wochen werden wir Ihnen auf einer eigenen Seite interessante Weblinks zur Verfügung stellen.

Die Links geben Tipps zu möglichen Spielen, Alltagsabläufen, Lernangeboten, etc.


Stand: 14.03.2020 (Update der Telefonnumern)

Stadt Lahr stellt Notgruppen zur Verfügung

Wie bereits gestern angekündigt, stellt die Stadt Lahr zentrale Notgruppen für Kinder, deren Familien „keine Kinderbetreuung durch das private Umfeld sicherstellen können und wenn beide Elternteile systemrelevanten Berufsgruppen angehören sowie mindestens ein Elternteil in Lahr berufstätig ist.“ (Zitat: www.lahr.de)

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für diese Gruppen nicht über die Schulen läuft, sondern direkt unter folgenden Sonderrufnummern der Stadt Lahr, Amt für Soziales, Schulen und Sport:

07821 / 910 – 5030 und 07821 / 910 – 50506 und 07821 / 910 – 5051

ACHTUNG: Die Nummern sind am Montag in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr besetzt!

Die Mitteilung der Stadt Lahr finden Sie unter folgendem Link:
(Immer wieder ist diese Seite aktuell überlastet. Im Zweifel medlen Sie sich bitte telefonisch beim Amt!)

https://www.lahr.de/schul-und-kitaschliessungen-bis-voraussichtlich-19-april.108762.htm


Stand: 13.03.2020

Landesweite Schließung von Schulen, Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege ab Dienstag, 17. März 2020 bis Ende der Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Landesregierung Baden-Württemberg hat heute um 14 Uhr beschlossen, dass ab Dienstag, den 17.03.2020, bis nach den Osterferien alle Schulen in Baden-Württemberg geschlossen werden. Der Unterricht startet voraussichtlich wieder am Montag, den 20.04.2020.

Am kommenden Montag, 16.03.2020, findet der Unterricht nach Plan statt.

Alle Klassen haben heute schon vorsorglich für die unterrichtsfreie Zeit von ihren Lehrkräften Unterrichtsmaterial zum Bearbeiten für zu Hause erhalten. Ergänzende Materialien werden je nach Bedarf am kommenden Montag noch ausgeteilt.

Unsere Klassenleitungen stehen bereits in regem Kontakt mit den Elternvertretern.
Auch auf diesem Wege würden Sie je nach Situation zusätzliches Material oder Anweisungen erhalten.

Um den Kommunikationsaufwand in einem vertretbaren Maße zu halten, möchten wir Sie zudem bitten, sich selbstständig über unsere Schul-Homepage regelmäßig über den aktuellen Stand an unserer Schule zu informieren.

Für Kinder, deren Elternteile BEIDE einen systemrelevanten Beruf oder eine Tätigkeit ausüben, die für die Öffentlichkeit unverzichtbar ist (medizinische Berufe, Polizei, Berufsfeuerwehr, Nahrungsmittelsektor u.ä.) und die daher nicht zur Kinderbetreuung zu Hause bleiben können, gibt es Überlegungen, eine Notbetreuung durch den Schulträger zu organisieren. Die Stadt Lahr arbeitet hier aktuell an einer Lösung und Sie erhalten weitere Informationen auf unserer Schul-Homepage, sobald diese bekannt sind.

Ist hingegen mindestens ein Elternteil nicht in einem der oben genannten Berufe tätig und kann daher in der aktuellen Corona-Krise zuhause bleiben, besteht KEIN Anspruch auf eine Betreuung der Kinder durch den Schulträger.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in dieser für uns alle herausfordernden Zeit und wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund bleiben.

Die Schulleitung und die Lehrer/innen der Johann-Peter-Hebel-Schule


Stand: 12.03.2020

Mögliche Schulschließungen und Arbeitsmaterial

Sollte es zu flächendeckenden Schulschließungen kommen, wie sie die Kultusministerkonferenz erwägt, werden wir Sie über das weitere Vorgehen selbstverständlich bestmöglich informieren.

Bitte gedulden Sie sich aktuell noch mit Anfragen zu Arbeitsmaterialien. Wir befinden uns hier noch in der Organisation.

Sollte es hierzu Neuigkeiten geben, werden wir Sie auf dieser Seite bekannt geben und Sie über geeignete Kanäle weiter informieren.


Stand: 11.03.2020

Corona-Virus, Aufenthalt im Elsass                                      

über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Virus halten wir Sie stets auf dem Laufenden. 

Nun hat sich eine erneute veränderte Lage ergeben, um deren Beachtung wir Sie bitten möchten. Das Robert-Koch-Institut hat das Elsass als Risikogebiet (Region Grand Est – diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) eingestuft. Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. 

Diese Regelung gilt für Kinder, die sich selbst im Risikogebiet aufgehalten haben. 

Sollten Sie Fragen haben oder unsicher sein, sprechen Sie gerne die Leitungen an, die gegebenenfalls auch den Kontakt zu uns suchen.


Stand: 10.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir, die Johann-Peter-Hebel-Schule sind stets darum bemüht, Sie bestmöglich beim Umgang mit den aktuellen Corona-Virus-Infektionen zu unterstützen.

Wir möchten hier nochmals unterstreichen, dass Sie die aktuellsten Informationen zum Thema stets auf den Internetseiten des Kultusministeriums, des Landesgesundheitsamtes und des Robert-Koch-Instituts finden. (Links finden Sie unterhalb)

Gerade am Wochenende ist es bei der dynamischen Lage sehr schwierig, Sie durch die Schule zu informieren.
Trotzdem werden wir natürlich alles mögliche tun, um Ihnen im Bedarfsfall Informationen zukommen zu lassen. (Whatsapp-Gruppen der Klassen, Telefonketten etc.)

Zu den Unterrichtszeiten stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit auch persönlich für Fragen zur Verfügung.

Bei Symptomen:

Setzen Sie sich bitte telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf .